biEHLER MDC XC 2013 in Goseck - Daniel KletzinAm vergangenen Sonntag fand im bitter kalten Goseck der Auftakt des Mitteldeutschland Cup`s statt. Mit dabei war in der Startklasse Hobby Daniel Kletzin:

Da mir der Winter zu lange andauert und ich es nicht mehr abwarten konnte in die Radsaison 2013 zu starten, entschied ich mich kurzer Hand in Goseck zum MDC an den Start zu gehen.
Also 8:30 Uhr in Goseck angekommen, angemeldet und noch etwas die Ruhe vor dem Sturm im warmen Auto genossen. Nachdem ich mich dann eine ¾ Stunde vor dem Start umziehen wollte, bemerkte ich dann das große Malheur. „Oh verdammte Sch****“ - ich hatte meine Sporttasche zu Hause vergessen.
biEHLER MDC XC 2013 in Goseck - Daniel KletzinAlso hieß es schnell die fehlenden Klamotten zusammen zu borgen. Von Michael Trommer habe ich ein paar Schuhe in der Größe 45 (ich habe normal die 42; 45 ging aber auch ;-)) bekommen und von Stefan Donner noch eine Hose.
Nochmals vielen Dank an die beiden. Da die Zeit nun schon weit vorangeschritten war, hieß es nun zügig zum Start zu fahren. Laut Tacho hatte ich noch 2 Minuten Zeit.

Noch nicht richtig am Startgelände angekommen ertönte auch schon der Startschuss und ich musste mich mit viel Adrenalin im Gepäck durch das gesamte Feld kämpfen. Am Ende ist für mich der 6. Platz herausgesprungen und ich hoffe, dass mir dieses Missgeschick, ach nein: diese Missgeschicke, nie wieder passieren…

Fazit: die Form stimmt optimistisch, aber die Fahrtechnik muss weiter verbessert werden. 

Ergebnisse: www.mdc-xc.de

Vielen Dank für die Bilder von bike-pixx.de!

Der Jahresabschluss in punkto Laufen sollte für 2012 der Dresden-Marathon sein. Ein Großteil der Ausdauersportler setzt sich noch so ein Highlight, bevor es in die (kleine) Pause geht.
Für mich, ein endlich zu überwindender Brocken, so ein Marathon. Erfahrung sammeln und mal wissen, was das heißt... 42km.
Womöglich auch noch schnell...? Schnell? Eher: Nein. Das Ziel war DURCHKOMMEN!

abmAm Mittwoch stand wie jedes Jahr zum 3. Oktober der alljährliche Abschluss der Weicheier-Schönwetter-Mountainbiker am Adelsberg an. In freudiger Erwartung auf eine Schlammschlacht in den bekannten Dauerflutzonen rund um den Adelsberg hatten sich Tino, Gerald, Marek, Daniel K. und Micha eingefunden um den Pneus zum Saisonabschluss nochmal den Rest zu geben. Außerdem braucht man ja auch einen Grund für die Tiefenreinigung vor dem Auftragen des Winterwachses auf den edlen Lack des Unterrohres...

Laschinskis WochenendeSeit 2004 ist der drei Talsperrenmarathon in Eibenstock Programm also holte ich mein MTB am Freitag aus dem Keller und musste dies erst mal entstauben, hatte ich seit Rabenstein halt nicht mehr bewegt. Ein noch dicker blauer Oberschenkel von einer heftigen Zerrung aus dem letzten Wochenende ließen mich erst am Freitag wieder halbwegs schmerzfrei laufen und so war ich mir noch nicht sicher ob ich die 30 oder 100der Runde fahr.. So kam es dann das ich mich am Samstag früh im 100der Startblock wiederfand und einfach nur Spaß haben wollte

23. Sachsenring-TriathlonGegen Ende der Saison ist der Sachsenring Triathlon immer noch ein sehr gut besuchtes Event in unserer Region. Es sollen sich knapp 300 Sportler vorangemeldet haben. Und das Wetter sollte auch wie immer zum Event ,nur Gutes versprechen.
So wollte ich mich auch dieses Jahr nicht lumpen lassen und startete zum Stausee Oberwald, zu meiner einzigen olympischen Distanz in 2012.
Ich wäre natürlich liebend gern mit dem Rad angereist , was auch momentan gut zu den Spritpreisen gepaßt hätte. Aber das ganze Gerödel muß auch erstmal gut verstaut sein.

Ötztaler Radmarathon 2012Endlich wieder einmal was ganz feines,,,

auf in die Berge,,,

Ötztalradmarathon,,,

Ötztalradmarathon bedeutet 238 km mit schlappen 5500 hm auf 4 Pässe verteilt

So starten wir (Uwe,Heiko und ich) gleich Freitag nach der Arbeit Richtung Austria.Wir kamen recht zügig voran und waren schon 18.30 Uhr in Garmisch und mitten in den Alpen,, scheen,,dann ging's über den Fernpass, Imst, Sautens ins Ötztal. Von Heiko und Uwe bekam ich dann gleich die Abfahrtsstrecke von Sölden nach Ötz erklärt und mir wurde schon ein bisl bammel mit so vielen Leuten die ersten 30 km bergab zu bestreiten,, wenn alle nach vorn wollen und das windschatten Heizen beginnt. Heiko hatte uns eine Übernachtung gleich Ortseingang's Söldens organisiert, die wir dann noch vor dem dunkel werden erreichten.

Langenberger MTB-RennenAm vergangenen Freitag wurde nach Feierabend das 8te MTB Rennen mit XC Charakter im beschaulichen Langenberg ausgetragen. Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen Jahren bei strömenden Regen und extremen Schlamm stattgefunden hat, spielte dieses Jahr der Wettergott besser mit und die Sonne gab kräftig Gas.

Es gibt wenige im Team die noch kein 24h Rennen bestritten haben. Ob im Team oder als Einzel (Verrückter) , ich hörte immer nur Gutes. Zwar auch anstrengendes, aber durchweg motivierendes es Gleichzutun.

Ein Sportfreund vom Triathlon , mit dem ich schon die Weltmeisterschaft beim 70.3 IRONMAN in Florida bestritten habe, sollte der Auslöser dazu sein.

Im Dezember 2011 erklärte er mir grob seinen Wettkampfplan für die Saison 2012. Mit dabei das 24h Rennradrennen in Kelheim - ich war sofort begeistert.

Er nahm mich in sein Team auf.

Offene Vereinsmeisterschaft der RSV Hainichen in OederanEin Test zum bevorstehenden 24h Rennen sollte ein Zeitfahren sein. Die 11,4 km bissel kurz um sich für die Form zum 24h sicher zu sein, aber dennoch verwertbar und mir macht sowas Höllenlaune.

So fuhr ich am 15.07. zur offenen Vereinsmeisterschaft im Einzelzeitfahren. Veranstaltet vom RSV Hainichen. Die Strecke von Oederan nach Cunnersdorf hatte 11,4 km. Der Start am Sonntag war morgens 9 Uhr.

Als Saisonhightlight hatten Ronald und ich die Rundenhatz am Stausee in Rabenstein

ausgeguckt. Techniche Unterstützung bekahmen wir von unserem Freund, Schrauber, Tourenguide und für mich in letzter Zeit auch Trainingsberater Günther Grille aus Bockau, als Bikepfleger und Leckerliereicher standen uns Steffen,Jens, Christian, Matthias und als Essenplanspezi Alexander zur Seite. Ein Blick in die Meldeliste lies mit dem Sieger von 2010 Henrik Scharf, der mir im Kellerwald regelmäßig 20min aufdrückte und seinem Partner Marcus Zabel die stärkste Konkurenz erscheinen, und ich dachte das wird hart...

Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com