23. Sachsenring-TriathlonGegen Ende der Saison ist der Sachsenring Triathlon immer noch ein sehr gut besuchtes Event in unserer Region. Es sollen sich knapp 300 Sportler vorangemeldet haben. Und das Wetter sollte auch wie immer zum Event ,nur Gutes versprechen.
So wollte ich mich auch dieses Jahr nicht lumpen lassen und startete zum Stausee Oberwald, zu meiner einzigen olympischen Distanz in 2012.
Ich wäre natürlich liebend gern mit dem Rad angereist , was auch momentan gut zu den Spritpreisen gepaßt hätte. Aber das ganze Gerödel muß auch erstmal gut verstaut sein.

Ötztaler Radmarathon 2012Endlich wieder einmal was ganz feines,,,

auf in die Berge,,,

Ötztalradmarathon,,,

Ötztalradmarathon bedeutet 238 km mit schlappen 5500 hm auf 4 Pässe verteilt

So starten wir (Uwe,Heiko und ich) gleich Freitag nach der Arbeit Richtung Austria.Wir kamen recht zügig voran und waren schon 18.30 Uhr in Garmisch und mitten in den Alpen,, scheen,,dann ging's über den Fernpass, Imst, Sautens ins Ötztal. Von Heiko und Uwe bekam ich dann gleich die Abfahrtsstrecke von Sölden nach Ötz erklärt und mir wurde schon ein bisl bammel mit so vielen Leuten die ersten 30 km bergab zu bestreiten,, wenn alle nach vorn wollen und das windschatten Heizen beginnt. Heiko hatte uns eine Übernachtung gleich Ortseingang's Söldens organisiert, die wir dann noch vor dem dunkel werden erreichten.

Langenberger MTB-RennenAm vergangenen Freitag wurde nach Feierabend das 8te MTB Rennen mit XC Charakter im beschaulichen Langenberg ausgetragen. Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen Jahren bei strömenden Regen und extremen Schlamm stattgefunden hat, spielte dieses Jahr der Wettergott besser mit und die Sonne gab kräftig Gas.

Es gibt wenige im Team die noch kein 24h Rennen bestritten haben. Ob im Team oder als Einzel (Verrückter) , ich hörte immer nur Gutes. Zwar auch anstrengendes, aber durchweg motivierendes es Gleichzutun.

Ein Sportfreund vom Triathlon , mit dem ich schon die Weltmeisterschaft beim 70.3 IRONMAN in Florida bestritten habe, sollte der Auslöser dazu sein.

Im Dezember 2011 erklärte er mir grob seinen Wettkampfplan für die Saison 2012. Mit dabei das 24h Rennradrennen in Kelheim - ich war sofort begeistert.

Er nahm mich in sein Team auf.

Offene Vereinsmeisterschaft der RSV Hainichen in OederanEin Test zum bevorstehenden 24h Rennen sollte ein Zeitfahren sein. Die 11,4 km bissel kurz um sich für die Form zum 24h sicher zu sein, aber dennoch verwertbar und mir macht sowas Höllenlaune.

So fuhr ich am 15.07. zur offenen Vereinsmeisterschaft im Einzelzeitfahren. Veranstaltet vom RSV Hainichen. Die Strecke von Oederan nach Cunnersdorf hatte 11,4 km. Der Start am Sonntag war morgens 9 Uhr.

Als Saisonhightlight hatten Ronald und ich die Rundenhatz am Stausee in Rabenstein

ausgeguckt. Techniche Unterstützung bekahmen wir von unserem Freund, Schrauber, Tourenguide und für mich in letzter Zeit auch Trainingsberater Günther Grille aus Bockau, als Bikepfleger und Leckerliereicher standen uns Steffen,Jens, Christian, Matthias und als Essenplanspezi Alexander zur Seite. Ein Blick in die Meldeliste lies mit dem Sieger von 2010 Henrik Scharf, der mir im Kellerwald regelmäßig 20min aufdrückte und seinem Partner Marcus Zabel die stärkste Konkurenz erscheinen, und ich dachte das wird hart...

9. Kamm-Bike-Cross 2012Am Sonntag hieß es mal wieder Ar... auf den Sattel und Kette weit rechts halten, denn der Kamm Bike Cross in Johanngeorgenstadt fand zum 9. mal statt. Für mich war es das erste mal, dass ich an diesem Marathon teilnahm, trotzdem wählte ich die 2 Runden über 46 km.

Triathlon Moritzburg 2012Mit großer Vorfreude reiste ich mit meiner kleinen Family am Samstagmorgen nach Moritzburg. Mein erster Triathlon dieses Jahr.
Ganz gespannt war ich auf das Schwimmen. Das habe ich nicht groß trainiert (stolze 23,2km). Somit hatte ich auch kein Gefühl, mit welcher Zeit ich aus dem Wasser steige.

Das Radfahren "FUNZTE" wirklich gut in der letzten Zeit, da konnte ich mich nicht beklagen. Das Laufen besserte sich gefühlsmäßig ebenfalls auf ein vertretbares Niveau.

Ohne vermessen zu sein, plante ich eine Gesamtzeit von ca. 4h30min / 4h35min.

Markersbach 2012: Heiko in Aktion

Markersbach 2012: Jörg am F-BergAm Sonntag, dem 3. 6. war es soweit. Für mich hieß es - das erste Mal beim Erzgebirgsradrennen in Markersbach am Start!

 

Und da ich mir dieses Jahr sowieso vorgenommen habe, bei Marathons nicht die kleinste Strecke zu nehmen, musste ich also auf die 47km und damit hinauf zum Fichtelberg.

4er Mannschaftsszeitfahren im Rossauer WaldBei einer eher regnerischen Anreise in den Rossauer Wald hofften wir (André B., Ronald ,Thomas J., meine Wenigkeit sowie unsere Zeitnehmer Matthias und Uwe) immer noch auf eine trockene Strecke - wie es der Wetterbericht versprach.

So kam es dann auch: der Regen hörte auf und die leicht feuchte Strecke trocknete schnell ab und bei 15°C hatten wir optimale Bedingungen.

Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com